Mops Otiz und der Maulkorb

Wir steigen in einen Bus ein, Otiz an der Leine wackelt freudig hinter uns her. Der Busfahrer hält mich an.

Mops Otiz in der BVG

Gefährlicher Kampf-Mops in der BVG

Busfahrer: Hat der Hund einen Maulkorb?
Ich: ????
Busfahrer: Sie wissen schon, dass der Hund in der BVG einen Maulkorb tragen muss.
Ich (zögerlich): Nein, das ist doch nur ein Mops.
Busfahrer: Aber wenn der Hund jemanden beißt.
Ich: Der fällt niemanden an, das ist nur ein Mops.
Busfahrer: Da übernehmen Sie dann aber die Verantwortung.
Ich (genervt): Ja, mach ich, ich bin versichert

Ich gehe weiter. Ich wusste bisher gar nicht, dass es überhaupt Maulkörbe für Möpse gibt.
Möpse kommen in der Hundebissstatistik ja nicht mal vor, selbst Rehpinscher sind da gefährlicher.

Tatsächlich ist man seit dem 1. Januar 2010 als Hundehalter dazu verpflichtet, dem Hund – egal, wie groß er ist – in Bussen und Bahnen des Verkehrsverbundes einen Maulkorb anzulegen.

Da kann man nur noch auf die Kulanz oder den gesunden Menschenverstand der Busfahrer hoffen, oder wird wohl künftig zu Fuß gehen müssen :-(